Gebrauchsanweisung Ohrkerzen

Seien Sie sich der Brandgefahr bewusst: Ohrenkerzen werden brennend verwendet und es besteht daher die Gefahr von Verbrennungen bei Ihnen und den Dingen in Ihrer Umgebung. Das liegt daran, dass sich kleine Aschepartikel durch den Luftwiderstand lösen können, während die Kerze brennt. Aus diesem Grund ist es nicht ratsam, bei der Verwendung von Ohrkerzen allein zu sein. Sorgen Sie dafür, dass jemand anwesend ist und dass ein Glas Wasser in der Nähe steht. Dies wird Ihre Erfahrung entspannter und sicherer machen. Um das Risiko von Verbrennungen zu verringern, empfiehlt es sich, die Haut um das Ohr herum mit einem Stück Folie zu schützen.


So geht's: Reißen Sie dazu ein etwa 10×10 cm großes Stück Folie ab. Stecken Sie das Licht durch die Mitte der Folie. Befolgen Sie dann die Anweisungen zur Verwendung Ihrer Ohrkerze wie gewohnt. Bitte beachten Sie, dass dieser Tipp nur gegen das Risiko von Verbrennungen schützt. Verwenden Sie Ohrenkerzen immer mit Vorsicht. Die Nutzung erfolgt auf Ihr eigenes Risiko.

Vor dem Gebrauch: Bei Ohrenproblemen, die eine ärztliche Behandlung erfordern, wie z.B. perforiertes Trommelfell, Drainage der Paukenhöhle, Ohrinfektion, Hauterkrankung im äußeren Ohr oder im Gehörgang oder andere ähnliche Probleme, raten wir dringend von der Verwendung von Ohrkerzen ab. Allergische Reaktionen sind selten, werden aber als spontaner Juckreiz empfunden. Solche Symptome können mit Ohrentropfen aus der Apotheke behandelt werden.

ANLEITUNG ZUR EINFACHEN UND SICHEREN VERWENDUNG IHRER OHRKERZEN:

1. Achten Sie darauf, dass Sie sich in einem Raum aufhalten, in dem es nicht zieht, damit die Flamme ruhig brennen kann. Legen Sie sich bequem in die Seitenlage und legen Sie ein Kissen unter Ihren Kopf. Der Gehörgang sollte senkrecht nach oben zeigen. Versuchen Sie, Ihren Kopf ruhig zu halten, während die Kerze brennt.

2. Führen Sie die Ohrkerze durch leichtes Drehen und Drücken in den äußeren Gehörgang ein. Das Ende mit dem Text wird in Ihr Ohr eingeführt. Wie weit Sie die Ohrkerze einführen, ist von Person zu Person unterschiedlich. Es sollte sich angenehm anfühlen und nicht wehtun, aber das Licht sollte fest bleiben. Achten Sie darauf, dass das Folienstück flach auf der Haut um das Ohr liegt.

3. Zünden Sie dann die Ohrkerze an dem Ende an, an dem kein Text steht. Wenn das angenehme Knistern der Flamme zu hören ist, ist die Platzierung korrekt. Wenn nicht, stellen Sie die Ohrkerze durch vorsichtiges Drehen ein und beachten Sie dabei die Brandgefahr. Achten Sie darauf, dass das Licht während der Behandlung konstant bleibt. Es ist wichtig, dass kein Haar oder anderes brennbares Material in die Nähe der Flamme kommt.

4. Behalten Sie die Person, die die Behandlung durchführt, stets im Auge. Wenn die Ohrkerze bis etwa 2 cm oberhalb der schwarzen Linie heruntergebrannt ist, entfernen Sie die restliche Ohrkerze vorsichtig, indem Sie sie vorsichtig drehen. Tauchen Sie die Flamme so schnell wie möglich in Wasser, um sie zu löschen.

5. Entfernen Sie eventuelle Kondensationsrückstände aus dem Ende des Gehörgangs mit einer Spitze.

6. Wiederholen Sie nun den Vorgang am anderen Ohr. Im Prinzip müssen beide Ohren mit je einer Ohrkerze behandelt werden, um die gleiche Wirkung zu erzielen.